Sonntag, 20. April 2014

MSV Duisburg : VfL Osnabrück

35. Spieltag
Meidericher Spielverein: VfL Osnabrück
Zuschauer: 13.102


Montag, 14. April 2014

Stuttgarter Kickers : Meidericher Spielverein

34. Spieltag
Stuttgarter Kickers : Meidericher Spielverein
Zuschauer: 4.150

Donnerstag, 10. April 2014

Halbfinale Niederrheinpokal

Halbfinale Niederrheinpokal
Rot-Weiss Essen : Meidericher Spielverein
Zuschauer: 20.000

Samstag, 5. April 2014

Meidericher Spielverein : VfB Stuttgart II

33. Spieltag
Meidericher Spielverein : VfB Stuttgart II
Zuschauer: 11.296

Freitag, 4. April 2014

Alle in blau-weiß nach Essen!



Am kommenden Dienstag steigt das Pokalspiel in Essen und damit wird der vorletzte Schritt auf dem Weg zum ersten Titel seit 1987 gegangen. So zumindest unser Plan, wird ja langsam mal wieder Zeit.
Damit es dazu kommt müssen auch wir unseren Teil beitragen, ein Selbstläufer wird das Spiel sicherlich nicht und so werden der Gästebereich und darüber hinaus alle anwesenden Blau-Weißen 90 Minuten (und vielleicht noch länger...) Vollgas geben müssen. Lasst uns die Finalteilnahme der Meidericher zur Tatsache machen!
Neben aller Rivalität, die an diesem Tag mit Sicherheit auf verschiedensten Wege zum Ausdruck gebracht werden wird, geht es in erster Linie um unseren MSV. Wir hoffen dass dies alle Anwesenden, insbesondere die die uns von unserem Treffpunkt aus begleiten, verinnerlicht haben. Rassisistische Scheiße oder "Hauptsache Krawall" ohne Rücksicht auf die Zebras neben euch oder unter völliger Missachtung des Respekts gegenüber anderen Menschen will Niemand an diesem Tag oder sonst irgendwann sehen. Wer sich nonverbal mit den Essenern austoben will sollte darauf aufpassen niemanden da mit reinzuziehen, der dies nicht will. Verletzte Unbeteiligte durch Flaschenwürfe, Polenböller oder Pfefferspray sind in niemandes Interesse.
Also achtet auf euch und eure Mitmenschen, lasst euch von den eventuell übermotivierten Poizisten nicht provozieren und dann ab ins Finale!
Bis Dienstag...

Mittwoch, 2. April 2014

1.FC Saarbrücken : Meidericher Spielverein

32. Spieltag
1.FC Saarbrücken : Meidericher Spielverein
Zuschauer: 6.189

Donnerstag, 27. März 2014

Meidericher Spielverein : SV Elversberg

31. Spieltag
Meidericher Spielverein : SV Elversberg
Zuschauer: 9.106

Mittwoch, 26. März 2014

FC Hansa Rostock : Meidericher Spielverein

30. Spieltag
FC Hansa Rostock : Meidericher Spielverein
Zuschauer: 7.800


Dienstag, 25. März 2014

Neues Fanzine am Infostand erhältlich

 
45 Grad Ausgabe 13
2,50€

Sonntag, 23. März 2014

Spruchbänder Holstein Kiel


Fehlende Unterschrift? - Ernsthaft? - Schon wieder?


Vereinbarungen deren Gültigkeit man aufgrund fehlender Unterschriften bezweifeln darf waren ja beim MSV durchaus schon einmal Teil einer ausufernden Diskussion. Dereinst ging es um den Marketingvertrag zwischen Hellmich-Marketing und dem damals hellmichgeführten MSV Duisburg. Auch wenn man schlussendlich festhalten musste dass es als Außenstehender schwierig ist sich ein Bild zu machen was damals wirklich wie abgelaufen ist, der Tenor war einhellig: Wenn es so war, ist es unfassbar. Unprofessionell.

Nun befindet sich der MSV Duisburg in einer finanziell sehr heiklen Lage. Man braucht a) jeden Cent und b) das Vertrauen möglicher Geldgeber und/oder Schuldenerlasser in seine Arbeit.
Dass der MSV nun Roland Kentsch für die ersten drei Monate nach seiner Entlassung den Lohn nachzahlen muss, da die Kündigung durch das Fehlen einer Unterschrift ungültig ist, kann und darf da eigentlich nicht passieren. Die Zahlung weiterer eventuell ausstehender Löhne wird noch verhandelt werden müssen, bislang geht es um 40.000 Euro.
Im nun vorliegenden Fall stellt sich die Sache unzweifelhaft anders dar als im Hellmich-Fall, die fehlenden Unterschrift und die damit verbundenen Zahlungen an R. Kentsch sind bestimmt Nichts worüber sich die MSV-Verantwortlichen freuen oder was sie so wollten. Unprofessionell ist es leider trotzdem.


Kämpa Showan


In der Nacht des 8. März wurde in Malmö Showan Shattack, Mitglied der "Ultras Malmö" und des schwedischen Ablegers von "Fußballfans gegen Homophobie", nach einer Demonstration niedergestochen und musste aufgrund der lebensgefährlichen Verletzungen ins künstliche Koma versetzt werden. Mittlerweile ist er Gott sei Dank wieder erwacht und auf dem Wege der Besserung!
Dass Showan erst kurz zuvor durch Nazis "geoutet" und damit zum Feindbild erklärt wurde legt den Verdacht nahe, dass es sich um einen gezielten Angriff auf einen Menschen handelte, der sich für einen diskriminierungsfreien Fußball eingesetzt hat.
Wir hoffen dass sich Showan und die anderen Verletzten nicht durch diese Angriffe einschüchtern lassen und physisch und psychisch mit dem Erlebten fertig werden. Für einen freien Fußball!